Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Wolfgang Schäuble und Alexander Erdland “am Apparat”

11.06.2014 – gdv_erdland_schaubleEinen Tag, nachdem die EZB die Zinsen auf ein historisches Maß abgesenkt hatte, stellten sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Alexander Erdland, in einer Telefonaktion der Bild den zahlreichen Fragen verunsicherter Versicherungskunden und Besitzern von Lebensversicherungs-Policen. Allen Fragern gemein war die Sorge um ihre Altersvorsorge, wie ein Verbandsbericht dokumentiert.

„Hier spricht Alexander Erdland“, sagt der GDV-Präsident am Telefon. Zwei Tage lang hat Deutschlands größte Tageszeitung ihre Leser mit Themen und Schlagzeilen rund um Lebensversicherung und Altersarmut versorgt. Nun können sie sich direkt mit einigen der besten Experten im Land verbinden lassen. Im nüchternen Konferenzraum des Axel-Springer-Hauses in Berlin hat die Zeitung zehn Telefone live geschaltet; fast ist es wie im Call-Center, wären da nicht die Experten selbst. In der Reihe direkt neben Erdland, unterbrochen nur von einem Zeitungsredakteur, sitzt Schäuble und telefoniert. Natürlich gibt es ein Mega-Thema: Die Lebensversicherung und die „niederen Zinsen“, wie es Schäuble so schön sagt.

Hier ein Auszug der häufigsten Fragen:

„Meine Lebensversicherung wird am 2.1.2015 fällig. Wie viel geht mir mit der Gesetzesänderung verloren?“, fragt Ralf L. (54), Lagerarbeiter aus Höxter. GDV-Präsident Alexander Erdland: “Das ist stark vom Einzelfall abhängig. Details kann Ihnen nur Ihre Versicherung nennen. Wichtig: Die Schlussgewinnbeteiligung bekommen Sie nur, wenn Sie den Vertrag nicht vorzeitig kündigen.”

„Vor 26 Jahren habe ich eine Lebensversicherung abgeschlossen. Seit Jahren sinkt die zu erwartende Ablaufleistung. Warum?”, fragt Richard W. (58), Angestellter aus Albstadt. Dazu Alexander Erdland: “Dafür sind Schwankungen bei den Überschüssen verantwortlich. Wie hoch sie ausfallen, ist vom jeweiligen Zinsniveau abhängig. Derzeit ist das sehr niedrig, sodass auch die Überschüsse geringer ausfallen.”

„Meine Police läuft noch bis zum 1.7.2016. Ab wann treten die Änderungen in Kraft?“, so Beate Riedel (63), Rentnerin aus Langen. Erdland dazu: “Der Garantiezins für Neuverträge sinkt ab Anfang kommenden Jahres. Ab wann die weiteren Reformen unter anderem bei den Bewertungsreserven gelten, steht noch nicht fest. Das dürfte aber noch im Laufe des Jahres kommen.”

„Ich habe meine Lebensversicherung meiner Bank als Sicherheit für einen Baukredit gegeben. Da die Police 2015 fällig wird, überlege ich jetzt zu kündigen. Geht das?“, so Eduard P. (54), Techniker aus Schwabach. Und der GDV-Präsident dazu: “Das können Sie nur gemeinsam mit Ihrer Bank entscheiden. Diese wird auf jeden Fall von Ihnen eine neue Sicherheit fordern.”

„Meine Lebensversicherung läuft nur noch bis zum November. Soll ich jetzt noch schnell kündigen?”, Werner B. (68), ist ein besorgter Rentner aus Coburg und Erdland antnwortet: “Sie sollten bei Ihrer Versicherung nachfragen. Ob sich eine Kündigung lohnen könnte, kann nur diese berechnen.” (vwh)

Bild: Die Experten wurden von zahlreichen Anrufern gelöchert. (Quelle: GDV/Hübner)

Links: GDV-Bericht – „Was wird aus meiner Lebensversicherung, Herr Erdland?“, Das Investment.com: „Soll ich jetzt noch schnell kündigen?“, Bild-Bericht: „Warum schrumpft meine Lebensversicherung?“, Fragen zum Zinsschock: BILD-Telefonaktion mit Finanzminister Schäuble

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten