Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Weniger Arbeitsunfälle im ersten Halbjahr 2015

21.10.2015 – Auto_Unfall_Totalschaden_ lichtkunst.73_pixelio.deDie Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im ersten Halbjahr 2015 weiter zurückgegangen. Wie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) am Dienstag mitteilte, sank die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 430.939 auf 420.447. Dies entspreche einem Minus von 2,4 Prozent. Zudem blieb die Zahl der Unfälle auf dem Weg zur Arbeit mit 87.070 nahezu gleich.

Bei den schweren Arbeits- und Wegeunfällen zeigt sich nach Angaben des DGUV der gleiche Trend. Demnach endeten 200 Arbeitsunfälle tödlich. Dies seien zehn weniger als im Vorjahr. Dagegen stieg die Zahl der tödlichen Wegeunfälle um 19 auf 140.

“Angesichts der anhaltend guten Konjunktur geht gerade von den gesunkenen Arbeitsun-fallzahlen im ersten Halbjahr ein positives Signal aus”, sagt DGUV-Hauptgeschäftsführer Joachim Breuer. “Wenn der Trend sich fortsetzt, könnte 2015 ein gutes Jahr für den Arbeitsschutz werden”, so der Verbandsvertreter. (vwh/td)

Bildquelle: lichtkunst.73 / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten