Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Von Bomhard: Flüchtlingswelle nur “Spitze des Eisbergs”

26.10.2015 – von-bomhard-150Die aktuelle Flüchtlingsbewegung hält Munich Re-Chef Nikolaus von Bomhard nur für die Spitze des Eisberges: “Der Klimawandel hat das Potenzial, zu einem Haupttreiber künftiger Wanderbewegung zu werden.” Europa werde die Folgen auch direkt, durch Wasserknappheit beispielsweise, zu spüren bekommen.

“Wir fördern seit Jahren Risikoprävention. Wir wollen, dass das Risiko sinkt, nicht dass es steigt”, entgegnet Nikolaus von Bomhard im aktuellen Spiegel dem Vorwurf, dass Rückversicherer geschäftliches Interesse daran hätten, vor den Folgen des Klimawandels zu warnen.

Eine existenzielle Bedrohung der Branche verneint er kategorisch: “Als Versicherer arbeiten wir keineswegs an den Grenzen unserer Kapazität. So sind große Teile Asiens, was die Versicherung von Klimafolgeschäden betrifft, noch stark unterversichert.”

Im Interview verteidigt er auch die Versicherung von Klimagefahren wie Ölbohrungen: “Wenn wir derartige Risiken versichern, sorgen wir dafür, dass Standards im Risikomanagement eingehalten werden.”

Bild: Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der Munich Re (Quelle: Munich Re)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten