Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherer zahlen weit über Schnitt

31.07.2014 – Mehr als 15 Jahre arbeiten Versicherungsangestellte im Innendienst bereits für ihr Unternehmen. Selbst die Betriebszugehörigkeit im Außendienst (11,8 Jahre) liegt noch über dem gesamtwirtschaftlichen Schnitt (10,8). Mitunter liegt das an in der Versicherungswirtschaft gezahlten Gehältern, die sich deutlich von den übrigen Branchen abhebt – einzige Ausnahme: die Banken.

Die vom Statistischen Bundesamt ermittelten Bruttomonatsverdienste der Vollzeitangestellten lagen Ende 2013 bei Versicherungsangestellten im Schnitt bei 5.639 Euro, inklusive leitender Angestellter. Damit überweisen die Versicherer ihren Mitarbeitern fast 1.600 Euro mehr als die übrigen Branchen im Schnitt. Besser zahlen nur Banken (5.779 Euro). Der Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen (AGV) hat in seinen jüngst veröffentlichten sozialstatistischen Daten darüber hinaus festgestellt, dass die Fluktuation in der Branche zurückgegangen ist. Lediglich vier Prozent der Beschäftigten haben im vergangenen Jahr bei einem Versicherungsunternehmen gekündigt oder anderweitig die Beschäftigung beendet. Jeder siebte Deutsche (14 Prozent) hat laut Hay Group 2013 in der Gesamtwirtschaft seinen Arbeitgeber verlassen, um bei einer neuen Firma anzuheuern.

So landen auch im internationalen Vergleich die Jobs in der Versicherungswirtschaft ganz weit oben. In einer aktuellen US-Erhebung (siehe MÄRKTE) belegen Jobs aus der Branche (Mathematiker, Statistiker, Versicherungsangestellter allgemein) drei Plätze unter den Top Five.

Links: Gehaltsatlas: Wer lockt die Jung-Elite? (VWheute, 25.04.2014), Sozialstatistische Daten des AGV

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten