Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Versicherer widmen sich Grundsatzfragen der Branche

27.05.2015 – insurance_europeDie Auswirkungen des Klimawandels und Möglichkeiten eines erhöhten individuellen Versicherungsschutzes sind ein Schwerpunkt der heute stattfindenden Versicherungskonferenz der Insurance Europe.

Rund 400 Teilnehmer und hochkarätige Referenten aus der Versicherungsbranche sowie Vertreter von Versicherungsaufsicht und EU-Institutionen widmen sich auf dem europäischen Branchentreffen den Grundsatzfragen der europäischen Gesetzgebung und den Perspektiven der europäischen Assekuranz.

Das Themenspektrum im Einzelnen ist breit gefasst. So diskutieren Teilnehmer unter anderem die Solvabilitätsrichtlinie. Dabei steht vor allem folgende Fragen im Mittelpunkt des Interesses: Wie kann sichergestellt werden, dass diese Regulierung das Angebot von Langfristprodukten durch die Versicherung nicht einschränkt?

Ein weiteres Thema: wie die Bevölkerung stärker vom Nutzen privater Altervorsorge überzeugt werden kann, und zwar in enger Abstimmung mit der Politik. Denn ein höherer Anteil privat finanzierter Altersvorsorge würde die Belastung der öffentlichen Kassen verringern und zudem Finanzmittel zur Verfügung stellen, die dann von der Assekuranz in dringend nötige Projekte investiert werden könnten, beispielsweise in Infrastrukturprojekte.

Zu den Ehrengästen der Branchentreffs zählen in diesem Jahr Kronprinz Guillaume von Luxemburg und der luxemburgische Finanzminister Pierre Gramegna. (vwh)

Link: 7th International Insurance Conference

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten