Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Versicherer verantwortlich für Zinsrückgang

14.10.2015 – Zinsen_Andreas Hermsdorf_pixelioDeutsche Versicherer haben vergangenes Jahr 80 Mrd. Euro in Staatsanleihen aus dem Euroraum investiert, 20 Mrd. mehr als im Vorjahr. Mit ihren Käufen haben die Versicherer selbst die Renditen gedrückt und damit neue Zinsänderungsrisiken geschaffen, lautet die These von Ökonomen der Internationalen Bank für Zahlungsausgleich.

Die hohen Investitionen in lang laufende Staatsanleihen aus dem Euro-Raum seien ein wesentlicher Grund dafür, dass die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen von 1,92 auf 0,5 Prozent gesunken sind – obwohl die EZB mit ihrem Anleihenaufkauf noch nicht begonnen hatte, vermuten Dietrich Domanski, Hyun Song Shin und Vladyslav Sushko in ihrer Untersuchung. Erstaunlicherweise sind die Preise seit Beginn des EZB-Programms sogar gestiegen. (vwh/ku)

Bildquelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten