Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherer optimistisch, Risikofaktor Politik

10.02.2014 – FernglasDie deutschen Versicherer beurteilen ihre gegenwärtige Entwicklung als gut und die Zukunft optimistisch. Hauptsorge: Die Politik könnte ihnen mit Verschlechterung der Rahmenbedingungen einen Strich durch die Rechnung machen.

Dies geht aus den Detailergebnissen der jüngsten Konjunkturumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor. Insgesamt sieht der DIHK Deutschland wieder auf einem stärkeren Wachstumskurs, der in diesem Jahr in einem realen Wachstum von zwei Prozent (Herbstprognose 1,7 Prozent) münden sollte.

Für die Versicherungswirtschaft stehen weitreichende Regulierungsvorhaben auf europäischer wie auch auf nationaler Ebene an. Kein Wunder, dass 69 Prozent der befragten Unternehmen das größte Risiko für die geschäftliche Entwicklung in den wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen sehen. Für alle Branchen trifft dies nur zu 41 Prozent zu. Gleichwohl bleibt die Branche zuversichtlich: Die Geschäftserwartungen für die nahe Zukunft werden weitaus optimistischer gesehen als in der Gesamtwirtschaft. 43 Prozent der befragten Versicherer glauben an eine positive Entwicklung und nur vier Prozent glauben, dass es schlechter werden wird. Der Saldo von plus 39 Punkten vergleicht sich mit 36 Punkten im Herbst 2013 und nur 20 Punkte zu Jahresbeginn 2013. Damals hielten sich die Optimisten und die Pessimisten in der Gesamtwirtschaft noch fast die Waage (plus zwei Punkte). Ein Jahr später ist der positive Saldo in der Gesamtwirtschaft zumindest auf 17 Punkte angestiegen. (brs)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten