Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherer dominieren das Investment-Neugeschäft

07.02.2014 – bvi-logo-150Die Kapitalanlagen von Versicherungsunternehmen, Pensionsfonds und Versorgungswerken waren das zentrale Thema auf der Jahres-Pressekonferenz des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI). „Der Bereich der Altersvorsorge wird für uns immer wichtiger“, kommentierte Hauptgeschäftsführer Thomas Richter die Ergebnisse des Jahres 2013.

Von dem verwalteten Rekordvermögen per 31.12.2013 in Höhe von 2.105 Mrd. Euro entfallen 1.071 Mrd. Euro auf Spezialfonds. Mit Abstand wichtigste Anlegergruppe sind Versicherungsunternehmen mit rund 417 Mrd. Euro, gefolgt von Altersvorsorgeeinrichtungen und produzierenden Unternehmen mit jeweils knapp 200 Mrd. Euro. Versicherungsgesellschaften waren wiederum auch stärkster Treiber im Neugeschäft. Spezialfonds flossen 2013 Mittel in Höhe von fast 77 Mrd. Euro zu, wovon fast die Hälfte von Versicherern und nahezu 20 Prozent von Altersvorsorgeeinrichtungen stammen. „Dahinter verbergen sich traditionell überwiegend Rentenpapiere“, führte BVI-Präsident Holger Naumann aus: „Die Bedeutung der Immobilien-Spezialfonds ist aber weiter stark gewachsen.“ Gleiches gelte für das Thema „Nachhaltigkeit“, was in den Statistiken aber kaum sichtbar werde. In Publikumsfonds wurden netto 18,7 Mrd. Euro neue Mittel investiert.

Die Kooperation zwischen Fondsverband und Versicherungswirtschaft, die Thomas Richter als „wunderbar“ bezeichnete, spiegelt sich nicht zuletzt in den BVI-Forderungen an Politik und Aufsicht wider. Die Fondsbranche vermisst Vorhaben zur Stärkung der 2. Schicht, da das Rentenpaket mit Mehrausgaben von ca. 160 Mrd. Euro bis zum Jahr 2030 die demografischen Probleme verschärfe. Ein Vorschlag: Riester-Verträge und die betriebliche Altersvorsorge nicht auf die Grundsicherung anrechnen. Von der Aufsicht wünscht man sich insbesondere mehr Pragmatismus und weniger formalen Umgang. „Die Aufsicht sollte unbürokratisch und praxisorientiert handeln“, so Richter. (ebu)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten