Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Verbot der Abschlussprovision noch nicht vom Tisch

05.07.2016 – Bernardino, EiopaDie Eiopa stellt in ihrem aktuellen Papier zur Ausarbeitung der IDD-Richtlinie auch Abschlussprovisionen zur Diskussion. “Für einen europaweiten Verbraucherschutz ist es jetzt unerlässlich, die Anforderungen auszuarbeiten”, erklärt Eiopa-Chef Gabriel Bernardino. Alle Marktteilnehmer könnten sich bis Oktober an der Diskussion beteiligen.

Neben Richtlinien zur Produkt-Entwicklung geht es der Eiopa in ihrem aktuellen Papier zur Vermittlerrichtlinie IDD auch um mögliche negative Auswirkungen von Abschlussprovisionen auf den Verbraucherschutz. Es geht wörtlich um Zahlungen “paid upfront when the product is sold”, schreibt die Eiopa.

Ausdrücklich lädt die Aufsicht alle Marktteilnehmer ein, das Beratungspapier zu kommentieren. Die Eiopa ist von der EU-Kommission beauftragt, die seit Februar gültige Vermittlerrichtlinie IDD im Detail auszuarbeiten. Bis Februar 2018 muss IDD in die nationale Gesetzgebung eingegangen sein. (vwh/ku)

Bild: Eiopa-Präsident Gabriel Bernardino (Quelle: Eiopa)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten