Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Vater des Amokläufers muss Therapiekosten erstatten

10.08.2015 – Der Vater des minderjährigen Amokschützen von Winnenden muss der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) Schadenersatz bezahlen, das entschied das Stuttgarter Landesgericht am Freitag. Die Unfallkasse hat als Versicherung des Landes die Therapiekosten für die Behandlung von Lehrern und Schülern übernommen.

Der genaue Betrag wird in einem weiteren Verfahren ermittelt. Trotz mehrerer Versuche war es nicht gelungen, einen Vergleich herbeizuführen. Zuletzt hatte die Unfallkasse eine Vergleichssumme von 250.000 Euro vorgeschlagen, nun steht ihre Forderung von rund 716.000 im Raum. Beide Parteien können Berufung einlegen.

Im Urteil hat das Landgericht festgestellt, dass die Mutter nicht zahlen müsse, da unklar sei, ob sie von der Waffe im Schlafzimmerschrank wusste. (vwh/dg)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten