Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Urteil: Reise ist mit PC-Ausdruck der Bordkarte noch nicht angetreten

03.09.2013 – Wer als Online-Bucher seine Bordkarte und sonstige Unterlagen zu Hause am Computer ausdruckt, hat die Reise noch nicht angetreten und kann dem entsprechend bei Krankheit oder sonstigen wichtigen Ereignissen seine Stornogebühren über eine zuvor abgeschlossene Reiserücktrittsversicherung geltend machen, so ein Urteil des Amtsgerichts Bremen.

Im vorliegenden Fall hatte ein Kunde für sich und seine Ehefrau über das Internet eine Reise gebucht und auch eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen. Drei Wochen vor Antritt erkrankte die Ehefrau und das Paar wollte die Reise stornieren. Der Versicherer argumentierte, die Reise sei mit Ausdruck der Bordkarte bereits angetreten worden und verweigerte die Zahlung der Stornogebühren. Dem wollte das Amtsgericht in Bremen aber nicht folgen und erwiderte, die Regeln der Fluggesellschaft schrieben vor, dass die Bordkarten via Internet ausgedruckt werden müssen. Der Reiseantritt sei aber der Zeitpunkt, an dem sich der Reisende am Flughafen befindet, dort sein Gepäck überreicht und gegen seinen eigenen Ausdruck die originale Bordkarte der Fluggesellschaft entgegennehme.

Amtsgericht Bremen, Az. 10 C 508/12

Link: Streit um Bordkarte

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten