Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Streit um Gebührenordnung der Ärzte schwelt weiter

25.11.2015 – ARZT - ALLIANZ DEUTSCHLANDDie neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) sorgt weiter für Misstöne zwischen der Bundesärztekammer (BÄK) und der Basis der Ärzteschaft. Vor allem der NAV-Virchowbund teilt weiter gegen die BÄK aus, berichtet die Ärzte-Zeitung. Während sich die Ärztekammer ausreichen legitimiert sieht für die Verhandlungen, ist der NAV-Virchowbund strikt dagegen.

Die Bundesärztekammer habe kein Mandat der Ärzteschaft, die bislang bekannt gewordenen Punkte einer neuen GOÄ so zu verhandeln, so der NAV-Virchowbund. Demnach werde die umstrittene Gemeinsame Kommission (GeKo), die künftig die Entwicklung der GOÄ bestimmen soll, mit vier Ärzten und vier Vertretern der Kostenträger besetzt, berichtet die Ärzte-Zeitung weiter.

Zudem solle es eine Schlichtung wie im Bewertungsausschuss der Vertragsarztmedizin nicht geben, wird Bernhard Rochell, Verwaltungsdirektor der KBV, zitiert. Die Verhandlungen sollen laut Bericht jedenfalls schon am kommenden Wochenende fortgesetzt werden. Eine entsprechende Rechtsverordnung erwarten die Vertreter der Bundesärztekammer laut Zeitung im ersten Quartal 2016. (vwh/td)

Bildquelle: Allianz Deutschland

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten