Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schuldenschnitt für Griechenland wäre “Fehlsignal”

13.01.2015 – Huether_iwIm Interview mit dem Deutschlandfunk betont Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), dass es keine Notwendigkeit eines Schuldenschnitts für Griechenland gebe. Die Forderungen der linksgerichteten Syriza-Partei nach einem Schuldenschnitt leuchteten ihm angesichts einer sich stabilisierenden Wirtschaft nicht ein.

„Jetzt über solche Dinge nachzudenken, die auch von der Sache her nicht zwingend sind, scheint mir wirklich ein absolutes Fehlsignal zu sein“, mahnte der Wirtschaftsexperte.

Die Forderungen der Syriza-Partei seien vor allem „Wahlkampfgeklingel“. Die Finanzierung der Wahlkampfversprechen seien für Syriza und ihrem Vorsitzenden AlexisTsipras gar nicht ohne Europa möglich, einen Austritt aus der EU könne daher auch von ihnen nicht wirklich gewünscht sein. „Der Preis eines Konfrontationskurses, der ist außerordentlich hoch, und Europa sitzt heute am längeren Hebel“, betont Hüther. (vwh/jko)

Bild: IW-Direktor Michael Hüther. (Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten