Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schneeschippen: Rheinländer entpuppen sich als Räumungs-Muffel

20.01.2015 – Schnee_Schippen_Thomas Max Mueller_pixelioErste Anzeichen von Schneechaos gab es bereits gestern. In dieser Woche sollte sich bei weißer Pracht manch Fußgänger aber auf Rutschpartien einstellen. Wenn sich die Umfrage-Ergebnisse der Provinzial Rheinland auf ganz Deutschland ausweiten lassen, kommen mitunter einige Unfall- und Personenschadenmeldungen auf Versicherer zu. Grund: Fast 40 Prozent kommen ihrer Räumpflicht nicht nach.

Die Bürger sollten laut Pressemitteilung vorsichtig sein, denn 38 Prozent der Rheinländer kommen ihrer Räum- und Streupflicht gar nicht oder nur zum Teil nach. Dies sind Ergebnisse einer Umfrage der Provinzial Rheinland Versicherungen unter 1.000 Bürgern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Besonders die Bürger aus Rheinland-Pfalz unterschätzen die Gefahren durch Schneefall: Hier vernachlässigen sogar 48 Prozent ihrer Pflicht. Ein Drittel der Rheinland-Pfälzer räumt erst nach ein paar Stunden, sobald sie Zeit finden.

Provinzial-Umfrage

(Klicken zum Vergrößern) Grafik: Vor allen Dingen in Rheinland-Pfalz entpuppen sich die Bürger als Räumungsmuffel. (Quelle: Provinzial)

“Der räumpflichtige Mieter oder Grundstücksbesitzer ist auch dann zuständig, wenn er verreist ist, krank ist oder arbeitet. Dann muss er sich um Vertretung durch Nachbarn oder einen Räumdienst kümmern. Grundsätzlich muss er an Werktagen ab 7 Uhr bis etwa 20 Uhr für sichere Gehwege sorgen, an Sonn- und Feiertagen ab 9 Uhr”, sagt Christoph Hartmann, Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation der Provinzial Rheinland. (vwh/ku)

Bildquelle: Thomas Max Müller/ pixelio

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten