Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

SBK: Patienten nutzen medizinische Zweitmeinung kaum

10.04.2015 – Arzt_PatientEin Großteil der Deutschen weiß um ihren Anspruch auf eine medizinische Zweitmeinung. Allerdings macht noch nicht einmal die Hälfte Gebrauch davon. Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage der Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) hervor. Beate Landgraf, psychologische Beraterin der SBK, sieht dafür mehrere Gründe – allen voran übertriebener Respekt vor dem “Halbgott in Weiß”.

“Obwohl wir relativ aufgeklärt sind, fällt es uns immer noch schwer, Respektspersonen wie Mediziner zu hinterfragen”, so die SBK-Expertin. Zudem hätten viele Patienten ein Vertrauensverhältnis zu ihrem Arzt aufgebaut, das sie mit einer Zweitmeinung nicht zerstören wollten. Diese “falsch verstandene Loyalität” sei allerdings unnötig, betonte Landgraf.

Hinzu komme aus Sicht der Expertin auch die Angst davor, dass negative Diagnosen durch eine Zweitmeinung bestätigt werden. Auch Zeitmangel oder die mangelnde Bereitschaft vor weiteren komplizierten Untersuchungen schrecken nach Aussage der Psychologin viele Patienten davon ab, sich eine Zweitmeinung einzuholen. (vwh/td)

Bildquelle: Axa

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten