Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Autofahrer profitieren von besseren Regionalklassen

04.09.2015 – Autobahn_schubalu_pixelioEtwa 20 Prozent der Autofahrer sollen im kommenden Jahr von besseren Regionalklassen in der Kfz-Haftpflichtversicherung profitieren. Rund 15 Prozent der Autofahrer sollen sogar heraufgestuft werden. Zu diesem Ergebnis kommt die neue Regionalstatistik des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Nur wenige Änderungen gebe es hingegen bei den Kasko-Versicherungen.

In 90 Prozent der Fälle bleibe bei den Kasko-Versicherungen alles beim Alten, so der GDV. Die beste Schadenbilanz in der Kasko-Versicherung erreicht demnach die Wesermarsch in Niedersachsen. In der Teilkasko-Versicherung ist es laut GDV der Zulassungsbezirk Münster/Westfalen. Die höchste Schadenbilanz weist nach GDV-Angaben der Landkreis Ostallgäu in Bayern auf.

In der Kfz-Versicherung ergeben sich laut GDV-Statistik besonders niedrige Einstufungen für die Autofahrer in Brandenburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Hohe Regionalklassen gebe es hingegen vor allem in den Großstädten und in Teilen Bayerns, so der GDV weiter.

Laut Vergleichsportal Check24 ändern sich in der Kfz-Versicherung 2016 für rund 35 Prozent, in der Voll- und Teilkaskoversicherung für zehn Prozent der zugelassenen Fahrzeuge die Typklassen. Für die Verbraucher könne dies im ungünstigsten Fall eine Erhöhung der Versicherungsprämie um bis zu 111 Prozent, im günstigsten Fall eine Reduzierung um bis zu 50 Prozent ergeben. (vwh/td)

Bildquelle: Schubalu / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten