Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Renten können bis zu fünf Prozent steigen

29.10.2015 – Rentner_ThinkstockDie rund 20 Millionen Rentner in Deutschland können im kommenden Jahr mit einem Rekordanstieg ihrer Bezüge rechnen. So rechnet Alexander Gunkel, Vorsitzender der Deutschen Rentenversicherung, laut Nachrichtensender n-tv mit einem Plus von geschätzt vier bis fünf Prozent. Dies sei somit “die größte Rentenanpassung seit der Jahrhundertwende”. Als Gründe für den Anstieg werden die gute Konjunktur und die Rekordbeschäftigung genannt.

Wie n-tv unter Berufung auf Regierungskreise weiter berichtet, habe das Bundeskabinett den Haushaltsplan 2016 der deutschen Rentenversicherung bereits gebilligt. Demnach könne von einem Anstieg von 4,35 Prozent im Westen und 5,03 Prozent im Osten ausgegangen. Allerdings beruhen diese Angaben laut Rentenversicherung lediglich auf vorläufigen Schätzungen.

Die Rentenversicherung erwartet zudem, dass die hohe Zahl an Flüchtlingen eine Entlastung der Rentenkassen mit sich bringen werde. “Mit der Integration in den Arbeitsmarkt werden zusätzliche Beitragseinnahmen entstehen”, betonte DRV-Präsident Axel Reimann auf einer Tagung der Deutschen Rentenversicherung Bund in Würzburg. Sollte es gelingen, diese in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zu bringen, würden zusätzliche Beiträge die Rentenversicherung entlasten, so der DRV-Präsident weiter. (vwh/td)

Bildquelle: Thinkstock

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten