Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Provinzial Nordwest im Konfliktmodus – Urteil erwartet

16.01.2014 – Provinzial-NordwestHeute findet die Spannung, die es seit einiger Zeit gibt, ihren vorläufigen Höhepunkt: Nach der gescheiterten Fusion der Provinzial Nordwest (PNW) mit der Provinzial Rheinland steht die PNW wieder im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Vor dem Landgericht Dortmund wird jetzt eine Klage von drei Aufsichtsratsmitgliedern verhandelt.

Gegenstand und Ziel der Klage ist es, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi mitteilt, die Unwirksamkeit des Beschlusses der Hauptversammlung der PNW Holding AG über die Gewinnverwendung für das Geschäftsjahr 2012 gerichtlich feststellen zu lassen. Die im letzten Jahr von den Arbeitnehmervertretern im Aufsichtsrat, Kerstin David, Albert Roer und Frank Fassin eingereichte Klage wendet sich konkret gegen die Ausschüttung von mehr als 70 Mio. Euro an die Eigentümer, was 85,2 Prozent des gesamten Jahresüberschusses entspricht. Als “unangemessen und rechtswidrig” bezeichnet Verdi den Beschluss. Gekämpft wird mit harten Bandagen, bleibende Wunden inklusive.

Unterdessen hat die Ratingagentur Fitch Zweifel geäußert, dass es nach der gescheiterten Fusion überhaupt noch zu Zusammenschlüssen öffentlicher Versicherer kommen wird. „Der Sektor der öffentlichen Versicherer in Deutschland bleibt so fragmentiert wie vor fünf Jahren“, so Fitch. Das Handelsblatt berichtet: Die Vertreter der öffentlichen Hand in den Gremien der Versicherer fürchteten bei einer Umwandlung in eine AG um die Kontrolle und um Arbeitsplätze in der jeweiligen Region, schreiben die Fitch-Analysten.

Link: Bericht im Handelsblatt

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten