Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Private Krankenversicherer auf Wachstumskurs

17.06.2015 – “Die Menschen haben insgesamt Vertrauen in die privaten Krankenversicherer”, sagte PKV-Präsident Uwe Laue unlängst gegenüber dem Business- und Management-Magazin Versicherungswirtschaft. Dabei geben im die Zahlen augenscheinlich recht. So stieg die Zahl der privaten Krankenvoll- und Zusatzversicherungen 2014 auf 32,76 Mio. an. Im Vorjahr waren es noch 32,4 Mio.

Insbesondere bei der Zusatzversicherung verbuchte die PKV in den beiden vergangenen Jahren deutliche Zuwächse. Allein 2014 stieg die Zahl der Verträge um 1,7 Prozent auf 23,93 Mio. Im Vorjahr belief sich der Anstieg noch um 2,0 Prozent auf 23,4 Mio. Auch bei den Beitragseinnahmen in der Privaten Kranken- und Pflegeversicherung verbuchte die PKV ein Plus von 0,7 Prozent auf insgesamt 36,2 Mrd. Euro. Im Vorjahr stiegen die Beiträge ebenfalls um 0,7 Prozent auf 35,9 Mio.

Allein 2014 hatten insgesamt 23,93 Mio. Versicherte eine Krankenzusatzversicherung abgeschlossen. 2013 waren es noch rund 23,525 Mio. Der Vertragsbestand in der Krankenvollversicherung belief sich auf 8,83 Mio. (2013: 8,89 Mio.), in der privaten Pflegezusatzversicherung auf 9,47 Mio. (2013: 9,54 Mio.).

pkv_alter

Einen neuen Rekordstand verbuchte PKV jedoch bei den Altersrückstellungen: 2014 stiegen diese um 4,1 Prozent auf einen neuen Rekordwert von 202 Mrd. Euro. Dies entspricht 174 Mrd. in der Kranken- und 28 Mrd. Euro in der Pflegeversicherung. Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Rückstellungen mehr als verdoppelt.

pkv_beitraege

Bei den Beitragseinnahmen verbuchte die PKV im vergangenen Jahr einen deutlichen Zuwachs bei den Zusatzversicherungen um 3,9 Prozent von 7,40 (2013) auf 7,66 Mrd. Euro. In der Krankenversicherung blieben die Beiträge weitgehend stabil: Hier lag das Plus bei 0,9 Prozent von 33,86 (2013) auf 34,18 Mrd. Euro. In der Pflegeversicherung sanken die Einnahmen um 2,4 Prozent von 2,06 (2013) auf 2,01 Mrd. Euro.

pkv_leistungen

Die Versicherungsleistungen inkl. Schadenregulierungsaufwendungen blieben im vergangenen Jahr weitgehend stabil. In der Krankenversicherung stiegen diese 2014 leicht auf 24,86 Mrd. Euro (2013: 23,40 Mrd.). In der Pflegeversicherung lagen Versicherungsleistungen 2014 bei 0,87 Mrd. Euro (2013: 0,86).

Derzeit gehören dem PKV-Verband 42 ordentliche Mitgliedsunternehmen an – davon 18 Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit und 24 Aktiengesellschaften. Hinzu kommen sieben außerordentliche Mitgliedsunternehmen. Zudem sind die Krankenversorgung der Bundesbahnbeamten sowie die Postbeamtenkrankenkasse mit dem PKV-Verband verbunden. (vwh/td)

Link: Weitere Zahlen seit 1997

Grafikquellen: PKV

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten