Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

PKV unterstützt Patientenberatung

17.03.2016 – Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) wird künftig auch Beratungen auf Arabisch anbieten. Der PKV-Verband hat seine Fördermittel dazu um 630.000 Euro pro Jahr erhöht. Bis dato hat die UPD Türkisch und Russisch im Programm.

Gerade in der aktuellen Situation vor dem Hintergrund der Flüchtlingswelle sei dieser neue Service ein wichtiger Beitrag für eine erste Orientierung im komplexen Gesundheitssystem. PKV-Verbandschef Volker Leienbach sieht hierin “eine Hilfe zur Selbsthilfe” und die Förderung als einen Beitrag der Privaten Krankenversicherung – im Rahmen der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung – zur Integration von Flüchtlingen. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten