Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

PKV plädiert für objektiven Wettbewerb der Prüfdienste

07.04.2015 – Pflege_by_Karl-Heinz Laube_pixelioDie PKV plädiert dafür, dass die Bewertungsmaßstäbe für die Noten beim sogenannten Pflege-Tüv neu festgesetzt werden und zwar nicht wie bisher als Vereinbarung zwischen den Verbänden der Selbstverwaltung, sondern auf objektiver Grundlage durch den Gesetzgeber. Die Noten in der bisherigen Systematik seien nicht aussagekräftig genug.

Hier schließt sich die PKV der Kritik von Staatssekretär Karl-Josef Laumann (CDU) an, der den bisherigen Prüfungen “keinerlei Aussagekraft” bescheinigt. Feinjustierungen hätten sich hier bisher als wenig erfolgreich erwiesen.

Das liege vor allem daran, so die Ausführungen in der aktuellen Ausgabe der PKV-Publik, dass bei der Berechnung der Gesamtnote nicht zwischen Kernkriterien für eine gute Pflege und weniger wichtigen Kriterien unterschieden wird.

So sei es möglich, “dass Defizite im Umgang mit der Ernährung beispielsweise mit dem korrekten Aushang eines Speiseplanes ausgeglichen werden können”, kritisieren die PKV-Qualitätsprüfer in ihrem aktuellen Bericht. Das führe “weder zu Transparenz noch zu mehr Qualität in den Pflegeeinrichtungen.”

Auch vermisst die Private Krankenversicherung noch immer das Recht, selbst Prüfungen zu veranlassen und nicht wie bislang im Auftrag der Pflegekassen handeln zu müssen. Erst dann wäre ein echter Wettbewerb der Prüfdienste möglich. Bis dato gehören PKV-Unternehmen auch noch nicht in den Kreis der Empfänger der Prüfberichte, obwohl auch privatversicherte Pflegebedürftige in Augenschein genommen werden.

Vor fünf Jahren hat der Verband der Privaten Krankenversicherung eine eigene Abteilung zur Qualitätsprüfung von Pflegeeinrichtungen (QPP) aufgebaut. Mit rund 140 Mitarbeitern beteiligt sich die PKV an den jährlichen Prüfungen der 24.000 Pflegeeinrichtungen in Deutschland. (vwh/ku)

Bildquelle: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten