Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

PKV: Pflegereform erfordert Beitragsanpassungen

27.11.2014 – LaueDie vom Bundestag beschlossene Pflegereform bringt aus Sicht des Verbandes der Privaten Krankenversicherungen auch den Privatversicherten eine deutliche Ausweitung der Pflegeleistungen. Allerdings sei diese auch mit einer moderaten Beitragsanpassung verbunden. Demnach würden sich die Beiträge im Durchschnitt um elf Prozent erhöhen.

Die prozentuale Steigerung könne aber je nach Alter und Versicherungsbeginn im Einzelfall auch höher oder niedriger ausfallen. Für Privatversicherte bleibe es aber weiterhin bei der Beitrags-Deckelung entsprechend dem Höchstbeitrag der gesetzlichen Pflegeversicherung.

“Mit dem Pflegestärkungsgesetz erhalten Pflegebedürftige zum Jahreswechsel 2015 mehr Geld. So steigt etwa die Zuzahlung der Pflegeversicherung für Sachleistungen in der Pflegestufe III von 1.550 Euro auf 1.612 Euro. Insgesamt steigen die Leistungen um vier Prozent”, sagte der PKV-Vorsitzende Uwe Laue. (vwh/td)

Bild: Vorsitzender des PKV-Verban­des, Uwe Laue. (Quelle: PKV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten