Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

PKV: Kündigung nur mit Anschlussversicherung wirksam

27.01.2015 – Recht_Thorben Wengert_pixelioAuch die Kündigung einer privaten Krankenversicherung wird nur mit dem Nachweis einer Anschlussversicherung wirksam. Auf die Nachweispflicht muss der Versicherer den Kunden hinweisen, hat jüngst der BGH entschieden.

Im vorliegenden Fall (Az.: IV ZR 43/14) hatte der Versicherer die Kündigung bereits im Januar 2010 erhalten, die Bescheinigung über die Nachfolgeversicherung vom Kunden allerdings erst aber im Oktober. Für die Zwischenzeit wollte man nun Beiträge in Höhe von rund 4.000 Euro geltend machen.

Dies aber wäre laut BGH nur dann zu rechtfertigen, wenn der Kunde in dieser Zeit Leistungen in Anspruch genommen hätte, was hier aber nicht der Fall war.

Da der Versicherer nicht nachweisen konnte, einen Informationsbrief in Sachen Anschlussversicherung geschickt zu haben, bleibe die Kündigung hier trotzdem wirksam, wie die Ärzte-Zeitung berichtet. (vwh/ku)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten