Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Pflegebedürftigkeit: Jeder zweite Rentner sorgt nicht vor

23.09.2015 – pflege_quelle axaBei Erwerbstätigen besitzen nur 40 Prozent eine Absicherung für den Fall einer Pflegebedürftigkeit, während 52 Prozent der Ruheständler finanziell vorsorgen. Das geht aus dem Axa Deutschland-Report 2015 zur Ruhestandsplanung hervor. Unterdessen wirbt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) erneut für das zweite Pflegestärkungsgesetz. Damit gebe es einen “großen Schritt nach vorn”, vor allem für  Demenzkranke und pflegende Angehörige.

An diesem Freitag wird im Bundestag über die Pflegereform von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) beraten, bei der eine neue Definition von Pflegebedürftigkeit eingeführt werden soll. Das kommt vor allem Menschen mit Demenz zugute, die beim bisherigen System häufig durchs Raster fallen. Die drei bisherigen Pflegestufen werden durch fünf differenziertere Pflegegrade ersetzt. “Es geht darum, früh zu helfen. Niemand wird schlechter gestellt als bisher”, bekräftigte Gröhe in Berlin.

Von der geplanten Pflegereform sollen Millionen Menschen profitieren. Dabei hat laut dem aktuellen Axa Deutschland-Report 2015 bundesweit nur jeder zweite Ruheständler für das Pflegefall-Risiko vorgesorgt. Das West-Ost-Gefälle ist groß. In den westdeutschen Bundesländern verfügen im Schnitt 55 Prozent der Ruheständler nach eigener Aussage über eine entsprechende Absicherung. In Ostdeutschland und Berlin sind es im Schnitt nur 43 Prozent.

Beim Vergleich aller Bundesländer erreichen sowohl die Ruheständler als auch die erwerbstätigen Personen in Berlin jeweils nur den drittletzten Platz. Berufstätige im Saarland und in Baden-Württemberg verfügen am häufigsten über eine Absicherung für den Pflegefall.

Sieben Prozent aller Erwerbstätigen in Deutschland sind zudem der Meinung, dass der Staat im Fall der Pflegebedürftigkeit einzuspringen hat. Insgesamt wollen sich nur drei Prozent im Pflegefall auf ihre Kinder verlassen. (vwh/dg)

Bildquelle: Axa

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten