Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Pflege: Nur jeder vierte Angehörige setzt auf professionelle Hilfe

12.03.2015 – Nur jeder vierte Angehörige von pflegebedürftigen Menschen setzt auf professionelle Unterstützung. Dies ist das Ergebnis einer Pflegestudie, die im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) vom Meinungsforschungsinstitut Forsa unter mehr als 1.000 pflegenden Angehörigen durchgeführt wurde. Demnach teilen sich nur 41 Prozent der Befragten die Aufgabe mit professionellen Pflegekräften.

Wie die Studie weiter ergab, nutzen sogar nur acht Prozent der Angehörigen die Unterstützung von professionellen Einrichtungen wie Tages-, Nacht- oder Kurzzeitpflegeaufenthalte. Vielmehr sind 65 Prozent aller Angehörigen täglich im Einsatz.

Eine knappe Mehrheit der Befragten setzt bei der Pflege zudem auf die Unterstützung von Familienangehörigen, Freunden und Nachbarn. Jeder Vierte pflegt ganz allein, wie die TK weiter mitteilte. (vwh/td)

Link: Die Pflegestudie der Techniker Krankenkasse

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten