Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Obama: Einsam trotz Fortschritten bei “Obamacare”

31.01.2014 – obama-fansNach seiner Rede zur Lage der Nation gehen die Kommentatoren hart mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Barack Obama, ins Gericht. So sieht Marcus Pindor, Washington-Korrespondent des Deutschlandfunks in seiner Bewertung den Präsidenten in der Endphase seines politischen Wirkens, drei Jahre bevor dessen Amtszeit endet. Darüber können auch erste Erfolge von “Obamacare” nicht hinwegtäuschen.

“Obama war nur zwei Jahre lang Senator. Seine parlamentarische Unerfahrenheit wird von Freunden wie Gegnern beklagt. Es war noch nie seine Stärke, politische Gegner zu umgarnen und zu überzeugen. Seine Rede zur Lage der Nation ist das Eingeständnis, dass er in einer politischen Sackgasse steckt. Barack Obama hat mit dieser Rede die Endphase seiner Präsidentschaft eingeläutet, drei Jahre bevor er sein Amt tatsächlich an seinen Nachfolger – oder seine Nachfolgerin – übergibt”, kommentiert Pindor.

Leichte Entspannung macht sich in der US-Regierung allerdings beim Thema “Obamacare” breit. nach anfänglichen Startschwierigkeiten laufen die Versicherungsbörsen jetzt doch ganz gut an, meldet die Ärzte  Zeitung: Trotz des anfänglichen Desasters haben bis Ende Dezember immerhin 2,2 Millionen Amerikaner eine Versicherung über die Internetbörsen erstanden. “Wir freuen uns über die starke Nachfrage”, sagte eine erleichterte Gesundheitsministerin Kathleen Sebelius.

Mit Interesse war erwartet worden, wie die Verteilung der Altersgruppen unter den Frisch-Versicherten aussieht. Auch hier hatte die Regierung zum ersten Mal Daten parat: Nicht überraschenderweise war die Mehrheit der Versicherungskundschaft älter.

54 Prozent fielen in die Altersgruppe zwischen 45 und 64 Jahren, die 55- bis 64-Jährigen bildeten mit 33 Prozent die größte Untergruppe.

Foto: Barack Obama erfreut sich in der Bevölkerung großer Beliebtheit, doch die Angriffe der politischen Gegner werden heftiger. (Quelle: The White House/Media)

Links: Kommentar Deutschlandfunk, Hoffnung für Obamacare

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten