Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Neuregelung der Bewertungsreserven zieht sich

07.05.2014 – Im Rahmen der Debeka-Bilanzpressekonferenz nahm Vorstandsvorsitzender Uwe Laue auch zur  avisierten gesetzlichen Neuregelung der Bewertungsreserven in der Lebensversicherung  Stellung. Es sei fraglich, ob die gesetzliche Regelung noch vor der parlamentarischen Sommerpause verabschiedet werde.

Weil die Politik sich nicht als Vollzieherin einer Klientelpolitik erscheinen wolle, werde allerlei an Einzelregulierung als Kompensationsideen draufgepackt, sodass das Paket immer komplexer werde.

Auf die Frage, ob die glänzenden Ergebnisse der Debeka in Neuabschlüssen und gerade auch in der Nettoverzinsung als ein politischer Bumerang für die Dringlichkeit dieser einschneidenden Neuregelung wirken könnten, sagte Laue – als PKV-Verbandsvorsitzender auch maßgebliches Mitglied des GDV-Präsidiums: “Hier geht es im Grundsatz um die Eliminierung einer Ungerechtigkeit innerhalb der Versichertengemeinschaft”, die  durch die Finanzmarktentwicklung an Virulenz gewonnen habe. Dass es unterschiedliche Lagen in der Branche gebe, ändere an der Dringlichkeit einer Neuregelung im Sinne von mehr Verteilungsgerechtigkeit nichts. (hkm)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten