Versicherungswirtschaft-heute
Sonntag
11.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Milliardenklage gegen LKW-Hersteller

15.11.2016 – LKW_Andreas Hermsdorf_pixelio.deDie Lkw-Hersteller sollen jahrelang illegale Preisabsprachen getätigt haben. Das Unternehmen Bentham Europe plant eine Klage wegen Schadenersatz in Höhe von zehn Mrd. Euro. Der Hintergrund der Klage ist wohl die Strafe die von der EU gegen die LKW-Hersteller im Sommer ausgesprochen wurde. Das Kartell soll 14 Jahre bestanden haben.

Demnach wurden DAF, Iveco, Volvo und Daimler zu einer Strafe von drei Mrd. Euro verurteilt, wobei Mercedes den größten Anteil zu stemmen hatte. Bentham Europe geht davon aus, dass die LKW-Hersteller in diesem Zeitraum zehn Millionen Lkw mit einem durchschnittlichen Aufpreis von 10.500 Euro verkauften. Auf dieser Annahme fußt die Klage des Unternehmens, das auch die Klagen gegen VW wegen des Abgasskandals managt. (vwh/mv)

Bildquelle: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten