Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Milliardenausgaben für Lebensleistungsrente

08.07.2016 – Schaeuble_BmF_Ilja_C_HendelBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) plant für die künftige Lebensleistungsrente bis 2020 Ausgaben von insgesamt 2,3 Mrd. Euro ein. Dies berichtet die Rheinische Post. Demnach seien allein für das laufende Jahr insgesamt 202 Mio. Euro eingeplant, berichtet das Blatt in seiner Donnerstagsausgabe. Die Unterstützung für Geringverdiener soll zum 1. Juli 2017 in Kraft treten.

In den Folgejahren soll die Summe jedoch konstant ansteigen, da immer mehr Menschen anspruchsberechtigt sein werden, berichtet die Rheinische Post weiter. Demnach seien für 2018 bereits 450 Mio Euro eingeplant, für 2019 insgesamt 700 Mio. und 2020 dann 990 Mio. Euro vorgesehen.

Die sogenannte Lebensleistungsrente soll nach den Plänen der Politik vor allem Geringverdienern ein Alterseinkommen über dem Existenzminimum sichern. Zudem sollen bis zu fünf Jahre Arbeitslosigkeit angerechnet werden. (vwh/td)

Bild: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (Quelle: BmF / Ilja C. Hendel)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten