Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

MDR: Kommt die Pflichtversicherung gegen Elementarschäden?

01.04.2014 – hochwasser-763Nach den verheerenden Hochwasser-Katastrophen in einigen ostdeutschen Bundesländern ist als direkte Reaktion darauf die Versicherungsdichte im Bereich der Elementarschadenversicherung deutlich angestiegen. 44 Prozent in Sachsen, 42 Prozent in Thüringen und 40 Prozent Durchdringung in Sachsen-Anhalt sprechen eine deutliche Sprache. Jetzt lud Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich zum dritten Hochwasser-Gipfel nach Dresden. Kommt die Pflichtversicherung gegen Elementarschäden, fragt schon der MDR.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat einen bezahlbaren Versicherungsschutz gegen Hochwasser und andere Naturereignisse für Hausbesitzer auch in Risikolagen gefordert. Der Abschluss einer Elementarschadenversicherung müsse auch in besonders gefährdeten Gebieten zu wirtschaftlich vertretbaren Bedingungen möglich sein, sagte er am Montag nach einem Spitzengespräch mit der Versicherungswirtschaft in Dresden. Gebe es keine anderen Lösungen, werde sich Sachsen im Bundesrat für eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden engagieren. Die SPD im Landtag forderte Tillich auf, diese bei üblicherweise als nicht versicherbar geltenden Schäden greifende Versicherung „endlich mit Nachdruck“ einzufordern.
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist kritisch, was eine Pflichtversicherung angeht. Wie Bernhard Gause von der Hauptgeschäftsführung sagte, geht die staatliche Fluthilfe nur zu einem geringen Teil an die Bürger. So seien im Juni 2013 nur rund 160 Mio. Euro der acht Mrd. Euro an private Haushalte und Gewerbe gegangen. „Der Rest wird nicht in Anspruch genommen oder geht in die öffentliche Infrastruktur, die sich nicht versichern kann.“ Die Branche werde aber über ein Elementarpaket-Angebot nachdenken und die Definition von Elementarschäden prüfen. Grundsätzlich fordert der GDV mehr Eigenvorsorge, denn eine Pflichtversicherung mindere die Eigeninitiative (VWheute berichtete).

Bild: Das zweite Jahrhunderthochwasser innerhalb einer Dekade wirft grundsätzliche Fragen auf, Politik und Versicherer suchen Lösungen. (Quelle: vwh)

Links: MDR: Kommt die Pflichtversicherung?, GDV Berichterstattung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten