Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

“LVRG wird von den Versicherern unterlaufen”

19.04.2016 – Mohn_vzbvVerbraucherschützerin Dorothea Mohn ist überzeugt davon, dass Versicherer das LVRG unterlaufen. Die Beteiligung an den Bewertungsreserven sei zum Vorteil für den Versicherer geändert worden. Doch die Kürzung für den Kunden greift nur bei so genanntem Sicherungsbedarf, stellt sie gegenüber VWheute fest. Aktionären dürfe in diesem Fall keine Dividende ausgezahlt werden.

“Entweder gab es in den Konzernen schon Gewinnabführungsverträge oder diese wurden entsprechend vereinbart, sodass das Geld zunächst abgeführt wird und so, obwohl Gewinne erwirtschaftet wurden, trotzdem Sicherungsbedarf begründet werden kann“, beklagt Dorothea Mohn. “Spannend ist die Frage, ob der Gesetzgeber das nicht hätte absehen müssen.” Der Fortschritt des LVRG liege jetzt allein in der Senkung der Kosten. (wo/ku)

Bild: Dorothea Mohn, Teamleiterin Finanzmarkt beim Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) und Vorsitzende des Verbraucherbeirats der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen Bafin. (Quelle: vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten