Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Lobbymeile Berlin”: Fürstenwerth und Leienbach respektvoll geoutet

15.01.2014 – kuppel-bundestagUnter dem Titel “Berlins heimliche Lobbymeile” hat das Nachrichtenmagazin Focus in seiner aktuellen Ausgabe die politischen Interessenwahrer der Wirtschaft und Branchen in der Hauptstadt in eine übersichtliche Präsentation gebracht und deren Wirken wie Effizienz charakterisiert. Unter den zehn wichtigsten und einflussreichsten Akteuren rangieren neben solchen Lobby-Elefanten wie die der Automobil- und Energiewirtschaft die Polit-Profis von GDV und PKV.

Jörg von Fürstenwerth, GDVAls “Anwalt der Versicherer” wird Jörg Freiherr von Fürstenwerth (59), Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. positioniert:

“Insider nennen ihn “Mr. Versicherung”. Seit 1987 arbeitet von Fürstenwerth für den GDV und vertritt 464 Unternehmen. Seine Stimme findet Gehör, denn mit einer Anlagesumme von 1,4 Bio. Euro sind die Versicherer ein wichtiger Spieler auf dem Kapitalmarkt. Der Adelige mit barockem Erscheinungsbild ist gut vernetzt. Finanzminister Wolfgang Schäuble schätzt seinen Rat. Wenn von Fürstenwerth ihn sprechen will, muss er nur die Berliner Wilhelmstraße überqueren. Die Liste der Erfolge des Lobbyisten ist lang. Sein jüngster: Er hat die EU-Richtlinie zur Risikovorsorge entschärft.”

Volker Leienbach_PKV-VerbandAls “Verteidiger der Privaten” wird Volker Leienbach (59), geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) im Focus vorgestellt:

“Der Betriebswirt und Rheinländer war nie ein politischer Amtsträger, reichlich politische Erfahrung hat er dennoch. Seit elf Jahren schon führt der Versicherungsexperte die Geschäfte der PKV. Er versucht bei jeder Gesundheitsreform aufs Neue, Schaden von der Branche abzuwenden. Leienbach arbeitet im Interesse von neun Millionen Menschen, die privat krankenversichert sind. Hinzu kommen 23 Policen für Kassenpatienten. Dass im aktuellen Koalitionsvertrag keinerlei Veränderung bei den privaten Krankenversicherungen geplant sind, ist sein größter Erfolg.”

Ein  weiteres nicht unwichtiges Momentum in diesem System der kommunizierenden Röhren zwischen Politik, Wirtschaft und Verbraucher stellt der Ombudsmann dar. Der GDV hatte mit Günther Hirsch, dem ehemaligen Präsident des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe diese Position schon lange prominent besetzt. Auch der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) hat mit Heinz Lanfermann, vormals ebenfalls Richter und Politiker, eine eigene Instanz nominiert. Das Exlusiv-Interview zum Amtsantritt Lanfermanns unter DOSSIER.

Foto 1: Unter dieser Kuppel von Sir Norman Forster wollen alle mitreden und entscheiden, auch Verbandsvertreter: Der Reichstag in Berlin (Quelle: ak)

Foto 2: Jörg Freiherr von Fürstenwerth, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (Quelle: GDV)

Foto 3: Volker Leienbach, geschäftsführendes Vorstandsmitglied im Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) (Quelle: PKV)

 

Das Einflussnetz rund um den Berliner Reichstag und die Parteizentralen, stellt der Focus in dieser Übersichtskarte dar:

Lobby-Meile-333

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle Grafik: Focus

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten