Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Krankenversicherer punkten mit Transparenz und Vertrauen

11.09.2015 – Gesundheitskarte_Tim Reckmann_pixelioDie gesetzlichen und privaten Krankenversicherer punkten bei ihren Kunden am besten mit Transparenz und Vertrauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine gemeinsame Studie des Marktforschungsinstituts Heute und Morgen sowie der Gesundheitsforen Leipzig. Um Versicherte längerfristig an sich zu binden, sind demnach nicht mehr nur der Preis oder die Leistungsangebote ausschlaggebend.

Laut Studie zeichne sich eine vertrauensvolle Krankenkasse vor allem durch kompetente und freundliche Beratungen aus. Mit Transparenz verbinden die Kunden vor allem klare Aussagen zum Zusatzbeitrag sowie nach übersichtlichen Leistungen ohne Zusatzkosten und die Veröffentlichung aller relevanten Geschäftsdaten. Allerdings nehmen nur rund 58 Prozent der Befragten ihre Krankenkasse als transparent war. Am besten schnitten dabei laut Pressemitteilung die IKK und BKK ab.

Transparenz und Vertrauen hängen laut Studie allerdings auch davon ab, wie schnell sich die Versicherer um die Anliegen und Beschwerden ihrer Kunden kümmern. “Der Einsatz eines Beschwerdemanagements wird sowohl von den Anbietern als auch den Kunden als sehr wichtig angesehen”, sagt Nicole Schuldt von den Gesundheitsforen Leipzig. “Bislang sind die Gesetzlichen Krankenversicherungen hier noch etwas besser aufgestellt als die Privaten. Beide planen jedoch einen Ausbau ihrer Aktivitäten in diesem Bereich”, ergänzt die Expertin.

Im Fokus der privat Krankenversicherten scheint den Kunden bei der Wahl ihrer Krankenversicherung vor allem ein umfangreiches Leistungsangebot als wichtigstes Auswahlkriterium. Auch Kulanz und Vertrauen wird von den Versicherten als wichtig eingestuft. Überschätzt wird laut Studie hingegen die Prämienhöhe. Innovation und Exklusivität spielten hingegen keine Rolle.

“Offene und faire Kommunikation, ein aktives Bindungsmanagement und nicht zuletzt auch Markenpflege stellen wichtige Strategiesäulen im GKV- und PKV-Markt dar”, sagt Tanja Höllger, Geschäftsführerin beim Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstitut Heute und Morgen. „Alle relevanten Kundenkontaktpunkte sollten dafür genutzt werden, um mit geeigneten Services und Servicegarantien die Mitglieder- und Kundenbindungen zu stärken und potenzielle Neukunden zu gewinnen.” (vwh/td)

Link: Weitere Informationen zur Studie

Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten