Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Kleine Versicherer unterliegen nicht den Anforderungen von Solvency II

20.08.2015 – solvency_fotoliaKleine Versicherungsunternehmen im Sinne von § 211 VAG 2016 unterliegen nicht den Anforderungen der Solvency II-Richtlinie. Dies gab die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) am Mittwoch bekannt. Voraussetzung sei allerdings eine entsprechende Feststellung durch die zuständige Aufsichtsbehörde, so die Bafin weiter.

Allerdings könne dies erst nach dem Inkrafttreten der Vorschrift erfolgen. Pensionskassen, Pensionsfonds und Sterbekassen sind laut Bafin nicht davon betroffen. Wie die Aufsichtsbehörde weiter mitteilte, wolle man “den administrativen Aufwand für die betroffenen Versicherungsunternehmen unter Berücksichtigung der dargestellten Verhältnismäßigkeitserwägungen so gering wie möglich zu halten und eine Entscheidung über die Feststellung als kleines Versicherungsunternehmen auf Basis der erbetenen Informationen zu treffen”. (vwh/td)

Link: Die Entscheidung im Überblick

Bildquelle: Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten