Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Kauflaune der Deutschen auf neuem Höchstwert

28.05.2015 – euroschein_cornerstone_pixelioDie Kauflaune der Deutschen ist so gut wie seit Jahren nicht mehr. Der GfK-Konsumklimaidex kletterte auf 10,2 Punkte und erreichte damit den höchsten Wert seit 13 Jahren. So blicken die Verbraucher wieder optimistischer auf die Konjunktur und planen wieder stärker mit größeren Einkäufen, teilten die Nürnberger GfK-Forscher mit. Die Gründe sehen die Experten vor allem in der guten Beschäftigungslage und den höheren Löhnen.

“Die anhaltend gute Beschäftigungslage, gute Einkommenszuwächse sowie die niedrige Inflationsrate stützen die Konsumneigung nachhaltig”, sagte GfK-Experte Rolf Bürkl. Hinzu kommen die derzeit niedrigen Zinsen. Wie die GfK weiter mitteilte, schätzen die Verbraucher ihre künftigen Finanzen weiterhin als gut ein. Bürkl begründet dies mit einem Anziehen der bisher geringen Inflation rechnen. “So sind beispielsweise seit Beginn des Jahres die Energiepreise wieder spürbar gestiegen.” Dies gelte auch für Benzin.

Auch der Einzelhandel betrachtet das Umfeld für die Konsumenten als äußerst günstig. “Grund für überschäumende Erwartungen gibt es aber nicht”, sagte ein Sprecher des Branchenverbands HDE. Dieser rechnet für 2015 mit einem Umsatzplus von 1,5 Prozent.

Die Ökonomen gehen zudem davon aus, dass der kräftige Konsum derzeit der stärkste Impulsgeber für die deutsche Wirtschaft sei. Dieser Trend werde sich nach Expertenmeinung weiter fortsetzen. “Der niedrige Ölpreis und steigende Reallöhne stützen die Kaufkraft”, sagte Stefan Kipar von der BayernLB. (vwh/td)

Bild: Cornerstone / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten