Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Europaparlament beschließt eCall ab 2018

29.04.2015 – notruf112_pixelio.deAb dem 31. März 2018 müssen alle Neuwagen mit dem automatischen Notrufsystem “eCall” ausgestattet sein. Dies hat das Europaparlament am Dienstag beschlossen. Mit dem neuen Notruf soll die Zahl der Unfalltoten im Straßenverkehr gesenkt werden.

Bei einem Unfall soll über “eCall” automatisch der europäische Notruf 112 ausgelöst werden. Mit dem Absenden des Notrufes soll ein Minimaldatensatz direkt an die Notrufzentrale abgesetzt werden. Dieser enthält u.a. den Unfallzeitpunkt, die genauen Koordinaten des Unfallortes, die Fahrtrichtung und die Fahrzeug-ID. Zudem werde gleichzeitig eine Sprachverbindung aufgebaut. Außerdem soll “eCall” sowohl automatisch als auch manuell auslösbar sein. Der neue Service ist für die Bürger kostenlos.

Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), begrüßt die Entscheidung: “eCall kann bei Unfällen die Rettungszeiten verkürzen und leistet damit einen Beitrag für mehr Verkehrssicherheit. Entscheidend dabei ist, dass parallel zum Einbau in die Fahrzeuge auch die Rettungsleitstellen ausgerüstet und für eCall vorbereitet werden”, sagte er laut VDA-Mitteilung.

Auch die Versicherer sehen die Einführung des neuen europaweiten Notrufsystems positiv. “Wir begrüßen die heutige Zustimmung des EU-Parlamentes. Für den Verbraucher entscheidend ist nun der nächste Schritt: Die EU- Kommission ist beauftragt, die technische Schnittstelle für den Austausch von Kfz-Daten für weitere Dienste oder Anwendungen zu prüfen und gegebenenfalls zu regeln”, sagte Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der GDV-Hauptgeschäftsführung. Zudem sei eine “sogenannte offene und standardisierte Schnittstelle nötig”, damit “der Fahrer jederzeit frei entscheiden kann, ob und wem er seine Daten zur Verfügung stellt”, so von Fürstenwerth weiter. (vwh/td)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten