Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

EU: Blackbox im Fahrzeug wird kommen

16.04.2014 – crash-unfall-schrott-150In der vorletzten Sitzungswoche vor den Neuwahlen am 25. Mai hat das Europäische Parlament (EP) am Dienstag in Straßburg grünes Licht gegeben für den Einsatz von lebensrettenden e-call Systemen in allen Kraftfahrzeugen und kleinen Nutzfahrzeugen ab 2015. Die Europaabgeordneten sprachen sich für einheitliche Standards und Zertifizierung von bordeigenen Notrufgeräten in allen Fahrzeugtypen aus.

Über die EU-einheitliche Notrufnummer 112 sollen bei Unfällen automatisch Notrufsignale von verunfallten Fahrzeugen kostenlos über einen Universaldienst an Rettungsdienste weitergeleitet werden. Die EU-Mitgliedstaaten werden nach dem Straßburger Votum aufgefordert, entsprechende Infrastrukturen aufzubauen und den e-call Dienst kostenlos für alle Verkehrsteilnehmer einzurichten. Gleichzeitig werden die Fahrzeughersteller angehalten, bis Oktober 2015 alle Neufahrzeuge mit einem entsprechenden Satellitenfunk gesteuerten Bordsendegerät auszustatten. Die Kosten für das e-call Gerät werden auf rund 100 Euro beziffert.

Die EU-Parlamentarier sprachen sich für einen verschärften Datenschutz im Gesetzentwurf aus. Damit soll gewährleistet werden, dass Fahrzeuge mit e-call Systemen nicht ständig elektronisch verfolgbar sind und so geortet werden können. Die bei einem Unfall abgesetzten Daten sollen sich auf Informationen zum Fahrzeugtyp, zum Treibstoff, zum Unfallzeitpunkt, zur Fahrzeugposition, der Fahrtrichtung und zur Anzahl der angelegten Sicherheitsgurte umfassen.

Der europäische Gesetzgeber erhofft sich durch eine wesentliche Verkürzung der Rettungszeiten sowie einem frühzeitigen Eintreffen von Rettungskräften am Unfallort eine Halbierung der Verkehrstoten in Europa bis 2025. Im Jahr 2012 gab es 28.000 Todesopfer bei Verkehrsunfällen in der EU und 1,5 Millionen Verletzte zu beklagen. Die e-call Notfall-Alarmsysteme sollen nicht nur in konventionellen Personenkraftfahrzeugen sondern auch in landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen, Lieferwagen sowie großen Krafträdern zum Einsatz kommen. Schwere Lastkraftwagen sind von der e-call Initiative nicht betroffen. (taf)

Foto: Wenn es in Zukunft kracht, meldet soll die Blackbox im Fahrzeug gleich wichtige Daten senden. (Quelle: Dieter Schütz/pixelio)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten