Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

EU-Aufsicht sorgt sich um Stabilität der Versicherer

22.06.2016 – Bernardino_Martin_StarlEiopa-Chef Gabriel Bernardino fordert Versicherer und Pensionsfonds auf, “robustes Risikomanagement” zu betreiben. Der aktuelle Stabilitätsbericht sieht die Renditen der Versicherer in ernster Gefahr. Auf der Rechnung haben die Aufseher geopolitische Risiken und Unsicherheiten in Schwellenländern wie auch das anstehende Brexit-Referendum.

Das Wachstum sehen Bernardino und Co. im Euroraum fragil und heterogen. Das Szenario des “Doppelschlags” durch sinkende Zinsen in der Kapitalanlage und bei gleichzeitigem Zuwachs bei den Haftungsrisiken ist ein weiteres Risiko, das jetzt im aktuellen Stresstest im Detail untersucht werden soll. Gerade im Niedrigzinsumfeld müssten laut Eiopa die nationalen Aufsichten wie die Bafin das Risikomanagement der Versicherer genau im Auge behalten.

Denn hier gelte es gerade auch bei Lebensversicherern, exzessives und hochriskantes Verhalten in der Kapitalanlage zu verhindern. (vwh/ku)

Bild: Eiopa-Chef Gabriel Bernardino (Quelle: Martin Starl)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten