Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Eiopa tauscht Informationen mit IAIS aus

29.07.2016 – Bernadino pensions europeNachdem China und die USA erklärten, dass sie ihre Versicherungsaktivitäten intensivieren wollten, gibt die Eiopa bekannt, dass sie dem Multilateral Memorandum of Understanding (MMoU) der Internationalen Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden (IAIS) beigetreten ist. Die Rahmenvereinbarung dient der vertieften Zusammenarbeit und dem Informationsaustausch für eine effizientere, grenzüberschreitende Versicherungsaufsicht.

Die Erklärung unterzeichneten mittlerweile 56 Versicherungsaufsichtsinstanzen, die 65 Prozent des weltweiten Prämienvolumens überwachen. Eiopa-Chef Gabriel Bernardino freute sich über die baldige Zusammenarbeit. Die 1994 gegründete IAIS gilt heute als internationale Vertretung der Aufseher für Versicherer in 140 Ländern rund um den Globus.

Auch China und die USA wollen ihre grenzüberschreitenden Versicherungsaktivitäten intensivieren. Am Montag haben sich die Chinesische Versicherungsaufsicht und die National Association of Insurance Commissioners (NAIC) in New York getroffen, berichtete VWheute. Zu dem 10. Versicherungsdialog China-USA war auch CIRC-Chairman Xiang Jubo angereist. Er sprach sich dafür aus, dass die Insurance Capital Standards des IAIS in gemäßigtem Tempo weiterentwickelt werden. “Er sollte ein Standard sein, den Gesetzgeber auch implementieren können, damit er wirklich global in seiner Natur ist”, sagte Jubo.

Bild: Gabriel Bernardino, Chef der EU-Versicherungsaufsicht Eiopa (Quelle: Pensions Europe)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten