Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Die politische Woche: Flüchtlinge und Gesundheit im Fokus

07.03.2016 – Berlin_Andreas Walgenbach_pixelioDie politische Woche wird in diesen Tagen neben der omnipräsenten Flüchtlingsproblematik von den Themen Gesundheit und Pflege geprägt. Bereits heute geht es beim EU-Sondergipfel in Brüssel um nichts anderes als die Zukunft der Europäischen Union. Am Sonntag bilden die Landtagswahlen dann einen wichtigen Stimmungstest für den Kurs der Kanzlerin.

Im Mittelpunkt des heutigen Sondergipfels in Brüssel stehen vor allem die Gespräche mit der Türkei, um die Flüchtlingsroute über die Ägäis zu schließen. Gerade für Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt dem Land am Bosporus eine Joker-Rolle zu (siehe SCHLAGZEILEN). Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, strebt dennoch eine europäische Lösung an. Denn die “Alternative wäre, dass sich Europa zerlegt”, warnte er im Interview mit dem Tagesspiegel.

Mitten hinein in die Debatte um den künftigen Kurs in der Flüchtlingspolitik fallen am kommenden Sonntag die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt. Diese kommen einem wichtigen Stimmungstest gleich, verlieren die etablierten Parteien deutschlandweit massiv an Zustimmung. Nutznießer könnte die Alternative für Deutschland (AfD) werden, die derzeit einen ungeahnten Aufstieg erlebt.

Mit der Flüchtlingskrise widmet sich auch der Deutsche Pflegetag 2016 am Ende der Woche. Im Rahmen verschiedener Podiumsdiskussionen diskutieren hochrangige Experten unter anderem über die Frage, ob sich die Migration als Segen für die Pflege herausstellen wird und inwieweit Pflege als Mittel zur Integration dienen kann. Das Thema Pflege steht allerdings bereits heute im Fokus des Pflegereports 2016 des AOK Bundesverbandes und des Wissenschaftliches Institut der AOK. Ein zentrales Ergebnis vorab: Die Mehrheit der pflegenden Angehörigen in Deutschland ist zusätzlich noch berufstätig: Knapp zwei Drittel der privaten Hauptpflegepersonen müssen im Alltag Pflege und Beruf vereinbaren.

Der Gesundheitskongress des Westens in Köln befasst sich in am Dienstag und Mittwoch neben den aktuellen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik auch mit den Trends der Zukunft wie IT, E-Health und Digitalisierung in der Medizin.

Die politischen Irrungen und Wirrungen dominieren ab Mittwoch auch der weltweit größten Tourismusmesse ITB. Um ihren Titel des Reiseweltmeisters müssen die Deutschen dank guter Konjunktur zwar nicht bangen. Dennoch spürt die Branche die wachsenden Unsicherheiten durch Kriege, folgende Flüchtlingsströme und Terroranschläge.

In München begrüßt am Dienstag zum zehnten Mal in Folge die Münchner Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) die Fachbesucher aus dem Versicherungs- und Finanzbereich zum größten Branchentreff in Süddeutschland. Als Starredner werden Daniel Bahr, ehemaliger Bundesgesundheitsminister und heute bei der Allianz Privaten Krankenversicherungs-AG zuständig für das Ressort Leistungsmanagement und Vertrieb, sowie der Börsenexperte Dirk Müller erwartet.

Eine integrierte Qualitätssicherung als Unternehmensziel und Managementaufgabe erörtern diese Woche zudem hochrangige Experten beim Round Table der Versicherungswirtschaft. So diskutieren u.a. Frank Harting, Vorstandsmitglied der HDI Global SE, Thomas Niemöller, Vorstandsmitglied der Provinzial Nordwest, und David Furtwängler, Vorstandschef der BNP Paribas Cardif, das Schlüsselthema “Qualität und Qualitätssicherung” als Managementaufgabe für Versicherer. (td)

Bild: Andreas Walgenbach / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten