Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Die politische Woche in Berlin: Versicherungsthemen rücken in den Fokus

14.09.2015 – reichstag_brsVon VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Thema Nummer eins bleibt auch diese Woche für die Politik die Bewältigung des Flüchtlingsansturms. Der Deutsche Bundestag wird erst kommende Woche seine Beratungen unter anderem mit der Behandlung der Pflegereform II fortsetzen. Da rücken Versicherungsthemen in den Fokus: In Berlin tagen die internationalen Transportversicherer und bei der Akademie des Industriepensionsvereins (IPV) stehen die Themen Demografie und betriebliche Altersversorgung (bAV) auf der Agenda. Und ein von der Standard Life organisiertes Panel diskutiert über Entwicklungen am deutschen und britischen Versicherungsmarkt. Schließlich befasst sich der Medizinrechtstag mit Themen wie Regressverzicht und Haftungsfälle.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist Gastgeber der bis zum Mittwoch dauernden Tagung des Internationalen Transportversicherverbands (International Union of Marine Insurance – IUMI). GDV-Präsident Alexander Erdland wird sich heute Mittag gemeinsam mit Vertreten der Branche vor der Presse über die Lage der deutschen Transportversicherer äußern.

Dass die Arbeitgeber von den Ideen zur so genannten Nahles-Rente nicht gerade begeistert sind, dürfte auf der IPV-Akademie am Donnerstag das Mitglied der Hauptgeschäftsführung bei der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände (BDA) Alexander Gunkel deutlich machen. Er thematisiert die Frage “neues Sozialpartnermodell Betriebsrente – ein sinnvoller Weg für mehr betriebliche Altersversorgung?”

Über Herausforderungen der demografischen Entwicklung im Bereich der Pflege, bezieht auf der Tagung der Vorstandsvorsitzende des Zentrums für Pflege Ralf Suhr Stellung. Ebenfalls am Donnerstag befasst sich auf Einladung der britischen Botschaft und der Standard Life eine Diskussionsrunde mit den Entwicklungen und Perspektiven auf dem deutschen und britischen Versicherungsmarkt.

Beim 16. Medizinrechtstag bleibt mit Blick auf die Haftpflichtproblematik bei Hebammen das Thema Regressverzicht ein weiterhin wichtiges Thema. Zudem geht es um Haftungsfälle bei Verjährung und Vergleiche bei Arzthaftungsfällen. Auch die Verbraucherschützer melden sich diese Woche zu Wort. Für Dienstag ist zu einer Pressekonferenz zum Thema Verbraucherschutz bei der Baufinanzierung eingeladen worden. Im Mittelpunkt steht die Umsetzung der EU-Wohnimmobilienkreditrichtlinie, über die der Bundestag dann in der kommenden Woche beraten wird. (brs)

Bild: Reichstag in Berlin (Quelle: Manfred Brüss)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten