Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Die politische Woche in Berlin: Im Wahlkampfmodus

29.02.2016 – Berlin_Andreas Walgenbach_pixelioVon VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März werfen ihre Schatten voraus. Ein Blick in den Terminkalender der Bundesregierung für diese Woche zeigt, dass auffällig viele Minister und Staatssekretäre Termine in diesen Regionen wahrnehmen. Die Versicherungswirtschaft schaut diese Woche aber nach Leipzig, wo das Institut für Versicherungswissenschaften seinen schon traditionellen Vorlesungstag abhält.

Wenn die Bundestagsabgeordneten am 14. März wieder nach Berlin zur Sitzungswoche anreisen, sind die drei Landtagswahlen gelaufen. Letzte Meinungsumfragen belegen, dass die AfD wohl in alle drei Landtage einziehen wird. Dies wird die Regierungsbildung in den Bundesländern klar erschweren; die etablierten Parteien werden sich zusammenraufen müssen. Und dass im Augenblick der Flüchtlingsstrom nach Deutschland nahezu versiegt, ist sicher kein Verdienst der Bundesregierung. Ein wohl stiller Dank geht nach Österreich und den Balkan-Staaten. Auf der politischen Bühne in Berlin bereiten diese Woche die Ausschüsse des Bundesrates die nächste Sitzung vor. Spektakuläres steht hier nicht zur Debatte.

Vorlesungstag in Leipzig: Transformation des Geschäftsmodells und neue Produkte

Der schon traditionelle Vorlesungstag des Instituts für Versicherungswissenschaften e.V. an der Universität Leipzig am Dienstag bietet wieder ein breites Themenspektrum an, wobei Professor Fred Wagner immer darauf achtet, dass auch aktuelle Studienergebnisse vorgestellt werden. Der Exekutivdirektor Versicherungs- und Pensionsfondsaufsicht bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) Frank Grund wird im Hörsaal über erste Erfahrungen mit Solvency II berichten. Und Christoph Schmallenbach, Vorstandschef der Aachen Münchener, skizziert die Transformation des Geschäftsmodells Versicherung. Schließlich sollen in einer Podiumsdiskussion, an der unter anderen Aba-Chef Heribert Karch teilnimmt, Entwicklungslinien in der betrieblichen Altersversorgung aufgezeigt werden.

Der Blick der Versicherungswelt geht diese Woche aber auch nach Wiesbaden. Am Freitag wird das Statistische Bundesamt (Destatis) die Sterbetafel 2012/2014 vorlegen. Man darf gespannt sein, wie stark die Lebenserwartung der Menschen in Deutschland weiter angestiegen ist.

Bildquelle: Andreas Walgenbach/ pixelio

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten