Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

DIA: Vermögen zur Altersvorsorge bleibt oft unangetastet

28.10.2014 – dia_vorsorgestudieVermögen zur Altersvorsorge werden im Rentenalter oftmals nicht für den ursprünglich geplanten Zweck verwendet. Dies ergab eine Studie des Rheingold Instituts Köln im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) unter dem Titel “Psychologie der Altersvorsorge: Entscheidungsfindung in der Entsparphase”. Vielmehr profitierten die nachfolgenden Generationen in erheblichem Maße von den Ersparnissen, die in Deutschland ursprünglich zur Altersvorsorge angespart wurden.

Demnach findet der geplante Rückgriff auf vorhandenes Vermögen, mit dem niedrigere laufende Einnahmen ausgeglichen werden können, häufig gar nicht statt, weil ihm mentale Ausgabebarrieren entgegen stünden, so die Studie. “Die Befragten wehren sich mit Händen und Füßen dagegen, ihr erspartes Vermögen wieder auszugeben. Sie möchten sich nicht der erwirtschafteten Sicherheiten berauben”, sagt Autor Heiko Thomas vom Rheingold Institut in Köln. Somit gehe es vielen Sparern in Wirklichkeit nicht ums Entsparen, sondern ums Bewahren.

Die Studie unterteilt die Handlungs- und Verhaltensweisen im Umgang mit den Altersvermögen in sechs Typen: Planwirtschafter, Vertager, Blender, Options-Optimisten, Renovierer und Neustarter. Mit 34 Prozent seien die Planwirtschafter die häufigsten Typen, die in der Altersgruppe 55+ anzutreffen sind – gefolgt von den Vertagern mit 27 Prozent. Das ergab die anschließende repräsentative Online-Erhebung.

Die Studie ergab zudem, dass trotz fortgeschrittenen Alters bei allen Verhaltenstypen eher selten ein Testament vorhanden ist. So gaben 37 Prozent der Befragten an, sich noch nicht um das Thema “Vererben” gekümmert zu haben. Nur 36 Prozent haben ein Testament erstellt. Obwohl große Teile des Altersvermögens an nachfolgende Generationen weitergegeben wird, trifft die Mehrheit somit keine Vorsorge dafür und setzt vielmehr auf gesetzliche Regelungen. (vwh)

Link: Die vollständige DIA-Studie (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten