Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

DIA mahnt Flexiblilität bei Riester-Garantien an

09.07.2015 – Morgenstern_DIAVon Klaus Morgenstern, Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge. Das LVRG hat auch für die Riester-Rente einige Verbesserungen gebracht. Höhere Rückkaufswerte in den ersten Jahren nach Vertragsschluss tragen sicherlich ein wenig dazu bei, den ramponierten Ruf der staatlich geförderten Altersvorsorge zu heben. Aber das allein wird nicht reichen, um der Riester-Rente wieder Schwung zu verleihen.

Zuwachs bringt seit Monaten nur noch der Wohn-Riester. In den anderen Riester-Sparten herrscht schon länger Stagnation. Je länger die Niedrigzinsphase anhält, desto schwieriger wird es für die Anbieter, die bei der Riester-Rente gesetzlich vorgeschriebene Bruttobeitragsgarantie darzustellen.

Bei Riester-Versicherungen ist das heute für ältere Jahrgänge schon schwierig. Es dürfte außerdem nur eine Frage der Zeit sein, bis Fonds-Riester nach dem CPPI-Modell die weiße Flagge hissen. Die Riester-Rente muss daher an mehreren Stellen neu justiert werden. So traut der Staat bei der Basisrente den Sparern zu, selbst das passende Garantiemodell auszuwählen. Auch für die betriebliche Altersversorgung wurde von der Politik im Zusammenhang mit den geplanten Tariffonds zur Überraschung vieler eine reine Beitragszusage ins Gespräch gebracht, ohne Garantien für den Arbeitnehmer.

Bei der Riester-Rente schreibt der Gesetzgeber jedoch zwingend eine hundertprozentige Beitragsgarantie vor. Damit bleibt gegenwärtig kaum Spielraum für Sachwertinvestitionen mit einem höheren Renditepotenzial. Es wäre daher an der Zeit, über diese Vorschrift nachzudenken und sie flexibler zu gestalten, damit die Anlagestrategie der Riester-Produkte anders ausgerichtet werden kann, wegkommt von der einseitigen Fixierung auf nahezu renditefreie Staatsanleihen.

Bild: DIA-Sprecher Klaus Morgenstern wird heute zusammen DIA-Präsident Dieter Weirich und Ex-Sozialminister Walter Riester (siehe DOSSIER) die aktuellen Fragen zur Riester-Rente angehen. (Quelle: DIA)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten