Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

DGUV: Welt ohne Arbeitsunfälle machbar

26.08.2014 – Laerm_DGUV874.514 meldepflichtige Arbeitsunfälle verzeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), 455 davon endeten tödlich. Die Rate der meldepflichtigen Unfälle je 1.000 Vollarbeiter betrug 22,5. Insgesamt gaben Berufsgenossenschaften und Unfallkassen 9,6 Mrd. Euro für Rehabilitation und Renten aus. Das sind Ergebnisse aus der Jahresbilanz des DGUV.

Weltweit verlieren laut Internationaler Arbeitsorganisation (ILO) jedes Jahr 2,3 Millionen Menschen ihr Leben durch arbeitsbedingte Krankheiten und Arbeitsunfälle. Hinzu kommen rund 860.000 Arbeitsunfälle mit Verletzungsfolgen – jeden Tag. Die direkten und indirekten Folgekosten von Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen schätzt die ILO auf 2,8 Bil. Dollar weltweit.

“Diese Zahlen sind nicht hinnehmbar, trotzdem nimmt die Welt die Tragödien kaum wahr, die sich jeden Tag am Arbeitsplatz ereignen. Es bleibt viel zu tun. Schwere Arbeitsunfälle sind vor allem menschliche Tragödien, aber auch Wirtschaft und Gesellschaft zahlen einen hohen Preis dafür”, sagt ILO-Generaldirektor Guy Ryder.

ISSA-Präsident Errol Frank Stoové: “Angesichts dramatischer Veränderungen in der Arbeitswelt geben die Gesundheit und das Wohlbefinden jedoch weiterhin Anlass zur Besorgnis, insbesondere aufgrund psychischer und ergonomischer Belastungen. Wir müssen neue, umfassende Strategien für die Prävention entwickeln, die die Sicherheit, Gesundheit und das Wohlbefinden des Einzelnen miteinander verbinden.”

“Eine Welt ohne tödliche Arbeitsunfälle – die Vision Zero – ist keine weltfremde Idee, sondern machbar”, sagt Joachim Breuer. Der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) verweist dazu auf die Arbeitsunfallstatistik der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. “Vor hundert Jahren gab es in Deutschland jährlich noch rund 10.000 Tote auf der Arbeit. Im vergangenen Jahr waren es dagegen erstmals weniger als 500 Tote.” Die Rate der meldepflichtigen Unfälle sei allein in den vergangenen 20 Jahren um die Hälfte gesunken. “Dieser Erfolg ist keine deutsche Spezialität – er ist wiederholbar. Das zeigen uns Erfahrungen und viele Beispiele aus unserer internationalen Zusammenarbeit.” (vwh)

Foto: Auch Lärm am Arbeitsplätz verursacht mitunter akute Schäden (Quelle: DGUV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten