Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

DGUV verzeichnet mehr Arbeitsunfälle

23.09.2016 – AUto_Unfall_Petra Bork_pixelio.deDeutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat im ersten Halbjahr 2016 einen Anstieg der meldepflichtigen Arbeitsunfälle um 3,4 Prozent verzeichnet. Wie der Verband auf der Basis vorläufiger Statistiken der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen mitteilt, stieg die Zahl der Arbeitsunfälle auf 434.603. Dies entspricht einem Plus von 14.156. Die Zahl der meldepflichtigen Wegunfälle stieg um 4,9 Prozent auf 91.298 (plus 4.228).

Gleichzeitig sank jedoch die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle lag bei 198. Dies sind weniger als im Vorjahreszeitraum. 123 Menschen verloren laut DGUV bei einem Wegeunfall ihr Leben (Vorjahr: 140). 9.089 Versicherte erhielten zudem erstmals aufgrund eines Arbeits- oder Wegeunfalls eine Unfallrente. Dies waren 175 weniger als im ersten Halbjahr 2015.

“In den ersten beiden Quartalen des Jahres hat die Zahl der Erwerbstätigen weiter zugenommen. Dies erklärt möglicherweise die Veränderung, die wir beobachten”, sagt DGUV-Hauptgeschäftsführer Joachim Breuer. Einen Trend für das gesamte Jahr könne man daraus jedoch nicht ableiten, so der Verband weiter. (vwh/td)

Bildquelle: Petra Bork / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten