Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

CDU/CSU: Altersvorsorgepflicht für Selbständige?

09.07.2013 – CDU und CSU wollen in der nächsten Legislaturperiode eine Altersvorsorgepflicht für Selbständige einführen. Das geht aus einer Antwort der Unionsparteien auf Wahlprüfsteine hervor, die das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) gestern veröffentlichte.

Damit halten die Unionsparteien – wie bereits in ihrem Regierungsprogramm deutlich wurde – eine Pflichtversicherung für die 2,6 Millionen Solo-Beschäftigten, die also keine Mitarbeiter haben, durchzusetzen. CDU und CSU wollen, dass zwischen gesetzlicher und privater Vorsorge gewählt werden kann. Die Versicherungswirtschaft lehnt eine Zwangsversicherung grundsätzlich ab und setzt auf eine freiwillige Vorsorge. CDU und CSU greifen in ihrem Wahlprogramm auch Anregungen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf, eine zentrale Information für den Bürger über seine Rentenansprüche aus gesetzlicher, privater und betrieblicher Altersvorsorge zu schaffen. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge teilte mit, Lösungen entwickeln zu wollen, „die auf heute selbständige Rücksicht nehmen und Selbständige in der Existenzgründungsphase nicht überfordern.“

Link: Wahlprogramm der Unionsparteien (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten