Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Bürger sind mit öffentlicher Verwaltung zufrieden

20.08.2015 – Akten_Sturm_pixelio“Die Bürgerinnen und Bürger sind überwiegend zufrieden mit der öffentlichen Verwaltung in Deutschland”, lautet das Fazit von Roderich Egeler, Präsident des Statistischen Bundesamtes, bei der Vorstellung der neuen Zufriedenheitsbefragung 2015 zu behördlichen Dienstleistungen. Demnach liege der Gesamtindikator auf einer Skala von Minus zwei (sehr unzufrieden) bis Plus zwei (sehr zufrieden) bei 1,06.

Allerdings falle die Bewertung der jeweiligen öffentlichen Dienstleistungen in den 22 untersuchten Lebenslagen unterschiedlich aus, teilten die Statistiker mit. So wurden die notwendigen Behördengänge bei Eheschließungen mit einem Wert von 1,46 besonders gut aus. Auch bei einem Umzug und der Fahrzeuganmeldung ist die Wahrnehmung bei den Betroffenen überwiegend gut, so die Statistiker weiter.

Ebenfalls untersucht haben die Statistiker auch “die Bedeutung verschiedener Faktoren, die die individuelle Zufriedenheit beeinflussen”. Demnach sei das Vertrauen für die Bürger in die Verwaltung am wichtigsten, ebenso die Diskriminierungsfreiheit und Unbestechlichkeit. Auch die Fachkompetenz der Sachbearbeiteri in den Behörden werde als sehr wichtig eingestuft.

Weniger zufrieden zeigten sich die befragten Bürger hingegen mit der Verständlichkeit von Rechtsnormen sowie mit den Formularen und Anträgen der Behörden. (vwh/td)

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten