Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Blaue Radler fahren sicher – Absenkung der Promillegrenze fraglich

04.06.2014 – radlerPolizei, Politik und auch Branchenvertreter der deutschen Versicherungswirtschaft sprechen sich regelmäßig für eine Absenkung der Promillegrenze für alkoholisierte Radfahrer aus. Um ihre Argumentation zu stützen erteilte die Unfallforschung der Versicherer (UDV) der Universität Düsseldorf den Forschungsauftrag, die Verkehrssicherheit der “blauen Radler” in einem realitätsnahen Test zu untersuchen. Das Ergebnis wird nicht jedem gefallen: Die Fahrprüfungen erledigten die Alkoradler mit Bravour. Der Spiegel berichtet:

“Sinngemäß erging dafür folgender Auftrag an Wissenschaftler der Universität Düsseldorf: Bier, Wein und Schnaps kaufen und etwa 80 Menschen einladen, die ganz normale Trinkgewohnheiten haben. Alle Probanden ordentlich abfüllen, sie zwischendurch aufs Fahrrad setzen und schauen, was passiert.

Das Experiment gelang: Es wurde gebechert wie am Ballermann, und auch das Radfahren funktionierte ganz gut. Zu gut, könnte man sagen. Denn einige der 18 bis 53 Jahre alten Testpersonen konnten den aufgebauten Hindernisparcours auf einem Gelände in Neuss wider Erwarten auch oberhalb von 1,6 Promille noch sicher absolvieren: Sie bremsten immer an den richtigen Stellen, fuhren souverän durch einen Slalom und bewältigten auch alle anderen Aufgaben, die ihnen gestellt wurden. ‘Die Annahme der deutschen Gerichte, dass ausnahmslos jeder Radfahrer ab 1,6 Promille fahruntüchtig ist, konnten wir nicht bestätigen’, resümiert UDV-Leiter Siegfried Brockmann. Dieser Satz hat es in sich. Denn ein Radfahrer, der demnächst bei einer Kontrolle mit 1,6 Promille auffällt und eine Strafe zahlen soll, könnte auf das Kollektivbesäufnis in Neuss hinweisen und auf jene Probanden, die auch oberhalb von 1,6 Promille noch gut unterwegs waren. Nach dem Motto ‘Im Zweifel für den Angeklagten’ könnte der alkoholisierte Radler dann Chancen haben, Recht zu bekommen”, so die Befürchtung des Nachrichtenmagazins. (vwh)

Bild: Die Uni Düsseldorf macht einen Test mit betrunkenen Radfahrern und staunt über das Ergebnis: Die Probanden gaben sich keine Blöße. (Quelle: ak)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten