Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Big Data: Initiative für transparente Innovationen

13.03.2015 – Die Non-Profit-Kampagne Free Your Data fordert den transparenten Umgang mit persönlichen Daten. Von der Initiative geforderte gesetzliche Änderungen sollen innovative Geschäftsmodelle ermöglichen, nicht verhindern. Es gehe darum, eine Informationslücke zu schließen.

Ausdrücklich geht es der Initiative um Kampagnengründer Ali Jelveh nicht darum, “mehr Regeln für den Datenschutz zu fordern oder digitale Enthaltsamkeit zu predigen.”

Keineswegs geht es bei der Kampagne darum, innovative Versicherungsprodukte wie Telematik für Kfz oder Selbstoptimierer zu beschränken. Auch kontextbezogene Policen aus Big Data-Analysen werden nicht abgelehnt. Ziel ist es, Konsumenten wieder auf Augenhöhe mit den Unternehmen und Internet-Giganten zu bringen.

“Durch die geforderten gesetzlichen Änderungen eröffnen sich für den Markt innovative Geschäftsmodelle, woraus eine neue und an den Bedürfnissen der Verbraucher orientierte Datenindustrie hervorgehen wird. Angestrebt wird hierbei ein europäischer Weg, um die Position der Konsumenten gegenüber den Technologiekonzernen zu stärken”, formuliert Free Your Data ihre Agenda.

Gründer Jelveh ergänzt: “Wer sich der Kampagne Free Your Data anschließt, nutzt die demokratischen Möglichkeiten um unsere digitale Zukunft zu gestalten. Denn wenn wir Bürger sie nicht gestalten, tun es andere.” (vwh/ku)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten